Delpher nun auch mit regionalen Zeitungsdatenbanken


Delpher bietet seit 2013 einen Zugriff auf mehrere Millionen digitalisierter Texte aus historischen niederländischen Büchern, Zeitungen und Zeitschriften sowie Radiobulletins und ist damit eine wahre Schatzgrube für die Forschung.

Der mittels Delpher durchsuchbare Bestand wächst stetig weiter. So gliedert sich die Delpher-Zeitungssammlung seit kurzem in zwei Teile: die ungefähr elf Millionen Seiten umfassende Basissammlung sowie die neu hinzugekommene Sammlung „Externe Zeitungsdatenbanken“ (nl. „Externe Krantenbanken“). Letztere besteht aus fünf regionenbezogenen Datenbanken, die aus dem Archief Eemland, der Krantenbank Zeeland, dem Noord-Hollands Archief, dem Regionaal Archief Alkmaar und dem Waterlands Archief stammen. Die betreffenden Digitalisate liegen weiterhin auf den Webseiten der jeweiligen Einrichtungen; sie sind jedoch gemeinsam mit allen anderen Datenbeständen in Delpher durchsuchbar.

Der Bestand „Externe Krantenbanken“ kann über die Dropdown-Liste links vom Suchschlitz auf der Delpher-Startseite ausgewählt werden. Wer an dieser Stelle keine Auswahl trifft, sucht im gesamten Delpher-Bestand.

Eine beispielhafte Delpher-Suche in den regionalen Zeitungsdatenbanken mit dem Suchbegriff „Koninginnedag“ veranschaulicht den enormen Zugewinn an Datenmaterial. Sie fördert aktuell nicht weniger als 7.331 Treffer zutage, darunter z.B. :

 

 

Kennen Sie schon die belgische Online-Datenbank „Nachrichten vom Großen Krieg“?


Seit Kurzem steht Ihnen mit der belgischen Online-Datenbank „Nachrichten vom Großen Krieg“ ein attraktives Webangebot zur Verfügung.

Zitat aus der Selbstbeschreibung:

„Haben Sie Interesse an authentischem Quellenmaterial aus dem Ersten Weltkrieg? Sind Sie neugierig auf das tägliche Leben unter den deutschen Besatzern? Sind Sie auf der Suche nach den Spuren ihres Großvaters an der Front? Dann sind Sie bei Nachrichten vom Großen Krieg an der richtigen Stelle. Hier finden Sie eine einzigartige digitale Sammlung Zeitungsmaterial, das während der Kriegsjahre in unserer Region erschien. Blättern Sie ruhig wo und wann Sie wollen durch das vielseitige Angebot an Frontzeitungen, Widerstandpresse, Zeitungen, Zeitschriften, Pamphleten und Flugblättern, gut und gerne 360 000 Seiten Geschichte von unschätzbarem Wert.“

Das Vlaamse Instituut voor Archivering (VIAA) bietet Ihnen die Online-Datenbank grundsätzlich viersprachig an (NL – FR – DE – EN).

Hier gelangen zur Online-Datenbank „Nachrichten vom Großen Krieg“.

Drei Millionen neue Zeitungsseiten in Delpher


Delpher, die niederländische Website für digitalisierte Bücher, Zeitungen und Zeitschriften meldet einen Neuzugang von drei Millionen (!) Zeitungsseiten. Darunter befindet sich das Algemeen Handelsblad, das nun vollständig von 1828 bis 1970 verfügbar ist. Der Nachfolger, NRC Handelsblad, liegt von 1970 bis 1995 in digitalisierter Form in Delpher vor.

Darüber hinaus wurden u.a. neue Regionalzeitungen sowie 450 als „overgangsbladen“ bezeichnete Zeitungen aus den Jahren 1945-47 aufgenommen.

Mehr Informationen …

 

Amsterdams Dagblad vom 19. Juli 1945

Amsterdams Dagblad vom 19. Juli 1945

Ein weiterführender Tipp: Wer aktuelle Zeitungen bzw. Zeitschriften aus den Niederlanden oder Belgien benötigt, sollte prüfen, ob eine Bibliothek in der Nähe eine Lizenz für die Datenbank Nexis hat. Nexis bietet einen sowohl tagesaktuellen als auch retrospektiven Zugriff auf die niederländische und belgische Presse der letzten Jahre.  Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Datenbank sowie eine Liste aller Einrichtungen in Deutschland, die über eine Lizenz verfügen.

Bildnachweis: Koninklijke Bibliotheek, Den Haag

Delpher: Suchtipps für Fortgeschrittene


Es ist wieder einmal an der Zeit, ein paar Worte über Delpher, das hervorragende Suchportal für digitalisierte Texte zu verlieren, das insbesondere für historisch orientierte Recherchen zu empfehlen ist. Mit aktuell gut einer Million niederländischen Büchern, Zeitungen und Zeitschriften ist Delpher ist ein wahres Füllhorn an historischen Quellen – ein Füllhorn zudem, dessen Inhalt von Jahr zu Jahr stets umfangreicher wird.

Vieles findet man in Delpher direkt über eine Eingabe von Suchwörtern auf der Startseite. Wer jedoch etwas präziser suchen oder große Treffermengen gezielt eingrenzen möchte, tut gut daran, sich etwas näher mit den unterschiedlichen Suchmöglichkeiten auseinanderzusetzen.

Heute möchten wir Sie daher auf ein Video aufmerksam machen, in dem die erweiterte Suche in Delpher sehr anschaulich erläutert wird. Hierbei geht es um das Suchen mit Platzhaltern (Wildcards), Booleschen Operatoren wie AND, OR und NOT sowie einiges andere mehr. Die hier vorgestellten Suchtipps können in ähnlicher Form in vielen anderen Datenbanken angewandt werden. Daher hat der kurze Film (2:33 Minuten) einen ganz besonderen Mehrwert für alle, die daran interessiert sind, ihre allgemeine Recherchekompetenz zu erweitern und gezielter zu guten Ergebnissen zu kommen.

Hier der Film „Zoeken met operatoren in Delpher“:

Noch mehr Informationen zur Suche in Delpher finden Sie in der Delpher-Zoekhulp.

Wer erst einmal mit den Basics zur Literaturrecherche beginnen möchte, ist übrigens gut bedient mit dem allgemein gehaltenen Video Recherchefahrplan für wissenschaftliches Arbeiten.

Koninklijke Bibliotheek van België: 1,2 Millionen digitalisierte Zeitungsseiten online!


Am 24. April hat die Königliche Bibliothek Belgiens über BelgicaPress 1,2 Millionen digitalisierte Zeitungsseiten aus dem Zeitraum 1831-1918 online gestellt.

Zu den auf diesem Weg verfügbaren Zeitungen gehören L’Echo De La Presse, Gazet Van Brussel, Het Handelsblad, L’Indépendance Belge, Imprimé en Angleterre, Le Messager De Gand, De Nieuwe Gids, De Nieuwe Standaard und Het Nieuws Van Den Dag.

Mehr Informationen dazu in niederländischer Sprache … | Mehr Informationen dazu in französischer Sprache …

Tagungsbericht: Historische kranten als ‘big data’ [Den Haag, 24.03.2015]


Am 24.03.2015 organisierte die Königliche Bibliothek in Den Haag ein Symposium, das sich mit dem Gebrauch digitalisierter Zeitungen im Bereich der Digital Humanities befasste.

Lesen Sie dazu hier den Tagungsbericht.

Interessant ist in diesem Zusammenhang ebenfalls die aktuelle Meldung der KB Den Haag über die Neuzugänge in Delpher, zu denen auch 39 Telefonbücher gehören: Aanvullingen op tekstplatform Delpher

Wer hätte gedacht, dass Telefonbücher einmal zu Forschungsgegenständen werden könnten …

Last but not least ein Hinweis auf das YouTube-Video Werken met materiaal uit Delpher:

Symposium [Den Haag, 24.03.2015]: Digitale historische kranten als ‘big data’


Am Dienstag, 24.03.2015, organisiert die Königliche Bibliothek in Den Haag ein Symposium, das sich mit dem Gebrauch digitalisierter Zeitungen im Bereich der Digital Humanities befassen wird. Verschiedene Wissenschaftler/innen werden hier ihre Werkzeuge und Projekte vorstellen.

Eine vorherige Anmeldung zu der Tagung ist erforderlich.

Mehr Informationen …

%d Bloggern gefällt das: