Historikertag [25.-28.09.2018, Münster]: Fachsektionen zum Partnerland Niederlande

Vom 25. bis 28. September 2018 findet der 52. Deutsche Historikertag an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ statt. Das diesjährige Partnerland werden die Niederlande sein.

Heute haben wir Ihnen einen Überblick der Veranstaltungen mit Niederlande-Bezug in den Fachsektionen zusammengestellt. Die zahlreichen Sonderveranstaltungen mit Niederlande-Bezug im wissenschaftlichen Begleitprogramm sowie die verschiedenen Aktivitäten des FID Benelux auf dem Historikertag werden wir Ihnen in Kürze in gesonderten Blogbeiträgen präsentieren.

Mittelalter

Neuere und Neueste Geschichte

Zeitgeschichte

Epochenübergreifend

Doktorandenforum

  • Lisa Korge (Konstanz): Kolonialer Straßenbau in Niederländisch-Indien

 

Der Historikertag 2018 ist mit Social-Media-Auftritten auf Twitter und Facebook vertreten.

Hier finden Sie das vollständige Programm des Historikertages 2018 im Überblick.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter diesem Link (bis zum 14. August ohne Nachmeldegebühr, danach bis zum 23. September 2018 mit 25 € Nachmeldegebühr).

Münster Prinzipalmarkt

Bildnachweis: Bernhard Liemann/FID Benelux

Forum EU Außen- und Sicherheitspolitik am 01.06.2016 in Aachen

Der Europaverein GPB e.V. lädt gemeinsam mit der Deutsch- Niederländischen Gesellschaft zu Aachen e.V. ein zum Forum EU Außen- und Sicherheitspolitik am Mittwoch, 1. Juni 2016, im Offiziersheim Gut Neuhaus, Forster Linde 50, 52078 Aachen. Sprecher ist Drs. René van der Linden, ehemals Vorsitzender der Ersten Kammer des niederländischen Parlaments und Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Es wird um eine Anmeldung bis 27. Mai 2016 gebeten.

Mehr Informationen und Anmeldung …

 

 

Tagung (Amsterdam & Den Haag, 05.-07.11.2014): Vienna 1815 – the Making of a European Security Culture

Vom 05.11. bis zum 07.11.2014 findet im Niederländischen Nationalarchiv in Den Haag und im Gebäude der Koninklijke Nederlandse Akademie van Wetenschppen in Amsterdam die Konferenz Vienna 1815: the making of a European Security Culture statt.

Zitat aus der Tagungsankündigung:

„How does diplomacy serve to restore security in a world of crises, conflict and right out wars? The European heads of states not only managed to beat Napoleon in 1815, they also succeeded in negotiating peace between the major European powers, and established a security system for the decades thereafter of which the newly constituted Kingdom of the Netherlands was a substantial part.

The Young Academy and the Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences will be organising a major international conference this autumn about the Congress of Vienna, which took place from 1814 to 1815. A discussion of the fruits, merits – but also weaknesses – of the origins of the European security system and ensuing culture will put our time of global upheaval, pending crises and calls to arms in a historical perspective.“

Mehr Informationen und Anmeldung zur Tagung in englischer Sprache | Mehr Informationen in niederländischer Sprache

Delegierte des Wiener Kongresses, Kupferstich von Jean Godefroy nach dem Gemälde von Jean-Baptiste Isabey

Delegierte des Wiener Kongresses,
Kupferstich von Jean Godefroy nach einem Gemälde von Jean-Baptiste Isabey

 Bildnachweis: public domain