Tagungsbericht: ‘Mein Kampf’: Reception, Edition, Analysis [Amsterdam, 10.-11.11.2016]


Über die Tagung ‘Mein Kampf’: Reception, Edition, Analysis, die am 10. und 11. November 2016 vom Duitsland Instituut Amsterdam, dem Goethe-Institut und dem NIOD organisiert wurde, schreibt Daniël Hendrikse heute auf H-Soz-u-Kult.

Hintergrund sind die Publikationsvorhaben renommierter Verlage, die vom Münchener Institut für Zeitgeschichte (IfZ) 2016 veröffentlichte „kritische Edition“ von „Mein Kampf“ in niederländischer und französischer Übersetzung herauszubringen.

Ein niederländischsprachiger Tagungsbericht vom selben Autoren findet sich auch hier bei Jonge Historici.

Frei im Web: „Neun plus eins – Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn“


Eine neue Veröffentlichung der „Saarbrücker Literaturwissenschaftlichen Ringvorlesungen„, erschienen im universaar – Universitätsverlag des Saarlandes, behandelt das Thema der literarischen Beziehungen zwischen Deutschland und den Nachbarländern. Drei der Beiträge untersuchen dies im Bezug auf den Benelux-Raum:

  • Jeff Schmitz: Das andere Deutschland und die Literatur im Nationalsozialismus: Die Rezeption deutscher Autoren im Luxemburg der 1930er Jahre
  • Hubert Roland: Kulturtransfers und Identitätsbildung(en): Sechs Thesen zur verflochtenen Geschichte der deutsch-belgischen Beziehungen
  • Nine Miedema: Siegfried – ein Held der Niederlande? Über deutsch-niederländische Literaturbeziehungen

Das Heft ist frei zugänglich im Internet zu lesen: Neun plus eins – Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn (Saarbrücker Literaturwissenschaftliche Ringvorlesungen 4).

%d Bloggern gefällt das: