Radiobeitrag Deutschlandfunk: „Das Büro“-Epos von J.J. Voskuil


Deutschlandfunk Kultur widmet sich in seiner Sendereihe Zeitfragen dem Thema „Das Büro“-Epos von J.J. Voskuil. Von Karteikarten, Butterbroten und Kaffeemaschinen.

Nachdem im letzen Jahr der siebte und letzte Band des Romanzyklus von J.J. Voskuil auf Deutsch erschienen ist (wir berichteten), nimmt uns der Übersetzer Gerd Busse mit auf einen Amsterdamer Spaziergang auf den Spuren von Voskuils alltäglichem Arbeitsweg. Als weitere Experten kommen Gerbrand Bakker, Lut Missinne und Peter Jan Margry zu Wort.

Hier können Sie den Radiobeitrag anhören oder lesen.

Veröffentlicht in Niederlandistik. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Buchpräsentation: J.J. Voskuil „Das Büro“ am 22.11.2017 in Münster


J. J. Voskuils Romanzyklus Het Bureau hat in den Niederlanden Kultstatus. Nun liegen alle sieben Bände als Das Büro auch in deutscher Übersetzung vor.

Zum Abschluss des umfangreichen Übersetzungsprojektes präsentieren Übersetzer Gerd Busse und Lektor Ulrich Faure die Heptalogie am 22.11.2017 um 19:00 Uhr in der Bibliothek im Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, in Münster. Es liest der Schauspieler Wolfgang Schiffer. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen zur Veranstaltung …

Hören und lesen Sie zu Das Büro auch „Die amüsante Langeweile eines Angestelltenlebens“, ein Gespräch mit Katharina Borchardt und Peter Urban-Halle, sowie weitere Beiträge auf Deutschlandfunk Kultur.

 

Der erste Band von „Das Büro“,
mittlerweile erscheint der Romanzyklus im Verbrecher-Verlag

Bilnachweis: By Dr. Ulrich Nolte [CC BY-SA 3.0 or Public domain], via Wikimedia Commons

Veröffentlicht in Niederlandistik, Veranstaltungstipps. Schlagwörter: . 1 Comment »

Berlin und Brandenburg: Gastland Flandern & die Niederlande bei STADT LAND BUCH


Noch bis zum 12. November sind die Niederlande mit Flandern Gastland beim Literaturfestival STADT LAND BUCH in Berlin und Brandenburg.

Sie können noch folgende Veranstaltungen zum Gastland Flandern & die Niederlande besuchen:

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter dem jeweiligen Link.

Fikry El Azzouzi (* Temse, Ostflandern 1978), hier bei einer Autorenlesung am 3. September 2016 in Duisburg.

Bildnachweis: By Udoweier (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Hörtipp: „J.J. Voskuil: Das Büro“ bei WDR 3


Der Radiosender WDR 3 widmet sich in seiner Sendung Lesezeichen dem niederländischen Romanzyklus „Das Büro“ von J.J. Voskuil in seiner deutschsprachigen Übersetzung von Gerd Busse.

In dieser Woche sind Auszüge aus dem ersten Band zu hören: J.J. Voskuil: Das Büro, Band 1: Direktor Beerta. Roman. Aus dem Niederländischen von Gerd Busse. Neuausgabe im Verbrecher Verlag Berlin 2016.

Aus dem Ankündigungstext: „In den Niederlanden gilt J. J. Voskuil als Bestsellerautor. Sein siebenteiliges Romanepos „Das Büro“ ließ die Fans vor den Buchhandlungen Schlange stehen. Es folgt über dreißig Jahre hinweg dem Volkskundler Maarten Koning durch seinen Arbeitsalltag in einem skurrilen Amsterdamer Institut.

Lesezeichen wird am 14. Oktober 2016 von 14.45 – 15.00 Uhr, die eigentliche Lesung am 15. Oktober 2016 von 15.04 – 16.00 Uhr im Sender WDR 3 ausgestrahlt.

Nach der Lesung am Samstag (15. Oktober) können Sie die Sendung befristet bis zum 22. Oktober 2016 hier nachhören.

 

In der nächsten Woche sind dann Auszüge aus dem fünften Band zu hören:  J.J. Voskuil: Das Büro, Band 5: Und auch Wehmütigkeit. Roman. Aus dem Niederländischen von Gerd Busse. Verbrecher Verlag Berlin 2016.

Aus dem Ankündigungstext: „Band 5 des siebenteiligen Romanepos „Das Büro“ des niederländischen Bestsellerautors J. J. Voskuil verlagert das Geschehen in die späten 70er Jahre. Noch ist das Meertens-Institut in Amsterdam ein Idyll mit Topfpflanze, aber Selbstevaluierung und die Frage nach Effizienz halten auch hier Einzug.

Lesezeichen wird vom 17. Oktober bis zum 21. Oktober 2016 jeweils von 14.45 – 15.00 Uhr, die eigentliche Lesung am 22. Oktober 2016 von 15.04 – 16.00 Uhr im Sender WDR 3 ausgestrahlt.

Nach der Lesung am Samstag (22. Oktober) können Sie die Sendung befristet bis zum 29. Oktober 2016 hier nachhören.

J. J. Voskuil

J. J. Voskuil

Bildnachweis: By Gerd Busse (Wikiportrait) [CC-BY-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Veröffentlicht in Niederlandistik. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Rezensionen mit Niederlande-Bezug in der Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde


In der aktuellen Ausgabe der Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde (Band 58, Jahrgang 2013), die an zahlreichen Bibliotheken in Deutschland vorhanden ist, wurden drei Rezensionen mit Bezug zu den Niederlanden veröffentlicht:

Hier der Link zum Inhaltsverzeichnis der Zeitschrift.

Veranstaltungstipp [Berlin, 20.11.2012]: Ein Abend für J.J. Voskuil


Die Botschaft des Königreichs der Niederlande lädt am 20. November um 19:30 Uhr ein zu der literarischen Veranstaltung Ein Abend für J.J. Voskuil. Veranstaltungsort ist das Botschaftsgebäude in der Klosterstr. 50, 10179 Berlin. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

Mehr Informationen …

„Het bureau“ auf Deutsch


Im Juni dieses Jahres ist der erste Teil von J. J. Voskuils Romanzyklus Het bureau bei C.H. Beck in deutscher Übersetzung erschienen: Voskuil, J.J.: Das Büro. Direktor Beerta.  ISBN 978-3-406-63733-9.

Der Verlag C.H. Beck hat dem Roman über den Büroalltag in einem wissenschaftlichen Institut im Amsterdam der 1950er und 1960er Jahre eine ganze Website gewidmet: www.das-büro-der-roman.de. Auch im Feuilleton deutscher Zeitungen ist die Neuerscheinung nicht unbemerkt geblieben, siehe z.B.:

In den Niederlanden war Het bureau ein großer Erfolg. Nun darf man gespannt sein, wie dieses 1996 im niederländischen Original erschienene Werk mit seinen immerhin 848 Seiten bei der deutschen Leserschaft ankommt …

J. J. Voskuil

J. J. Voskuil

Bildnachweis: By Gerd Busse (Wikiportrait) [CC-BY-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Veröffentlicht in Niederlandistik. Schlagwörter: . Leave a Comment »
%d Bloggern gefällt das: