Rezension: Gloria Wekker – White Innocence. Paradoxes of Colonialism and Race


Esther Helena Arens hat bei H-Soz-Kult folgenden Titel rezensiert:

Wekker, Gloria: White Innocence. Paradoxes of Colonialism and Race. Durham: Duke University Press, 2016. ISBN 978-0-8223-6075-9

Aus der Verlagsankündigung: „In White Innocence Gloria Wekker explores a central paradox of Dutch culture: the passionate denial of racial discrimination and colonial violence coexisting alongside aggressive racism and xenophobia. Accessing a cultural archive built over 400 years of Dutch colonial rule, Wekker fundamentally challenges Dutch racial exceptionalism by undermining the dominant narrative of the Netherlands as a „gentle“ and „ethical“ nation.“

Hier geht’s zur Rezension …

Call for Papers: WOII-Nummer von „Historica“


Historica, die niederländische Zeitschrift für Gendergeschichte, gibt im Herbst dieses Jahres ein Sonderheft zum Thema „Zweiter Weltkrieg und Gender“ heraus.

Die Deadline für das Einreichen von Beiträgen ist der 10. Juni 2015.

Mehr Informationen …

%d Bloggern gefällt das: