Rezensionen mit Benelux-Bezug: sehepunkte Nr. 17 (2017), 5


Jutta Wintermann rezensiert in den aktuellen sehepunkten den Sammelband Antje Flüchter / Jivanta Schöttli (Hgg.): The Dynamics of Transculturality. Concepts and Institutions in Motion (= Transcultural research – Heidelberg studies on Asia and Europe in a global context), Cham: Springer International Publishing, 2015. In diesem Sammelband ist ein beneluxbezogener Beitrag enthalten mit dem Titel „Military Intelligence and Early Modern Warfare: The Dutch East India Company and China 1622–1624“ (Barend Noordam).

Waltraud Schreiber bespricht Nicola Brauch: Das Anne Frank Tagebuch. Eine Quelle historischen Lernens in Unterricht und Studium, Stuttgart: W. Kohlhammer, 2016.

Call for Papers: Workshops „The diaries of Anne Frank“. Contextualisation – Reception – Representations


Zitat aus dem Call for Papers:

„While much of the research on Anne Frank has focused on important issues like the authenticity of the diaries, the Lichtenberg-Kolleg at the Georg-August-Universität Göttingen and the Fritz Bauer Institute at the University of Frankfurt jointly developed a new research project to open up a range of additional and new perspectives. Here, the planned historical-critical edition as well as an accompanying research monograph will explore the history of Anne Frank and her diaries within the framework of a more comparative European, if not global cultural, intellectual, literary and political history.
In addition to a number of fellows working at the Lichtenberg-Kolleg on issues of contextualisation, reception and representation of the diaries, we also plan to explore these questions in-depth during three workshops that will be held in September 2014 (‚Contextualisation‘), April 2015 (‚Reception‘) and September 2015 (‚Representations‘) respectively.“

Workshop 1 findet in Florenz statt, Workshop 2  in Sussex; der Ort für Workshop wird noch bekanntgegeben.

Die Deadlines für den CFP, der sich an Nachwuchswissenschaftler richtet, sind wie folgt: 15.03.2014 (Workshop 1)  sowie 01.05. 2014 (Workshops 2 und 3).

Mehr Informationen …

Veröffentlicht in Geschichte, Niederlandistik, Tagungen. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Stellenausschreibung [Göttingen, Deadline 31.01.2014]: Lichtenberg-Kolleg Anne Frank Fellowships


Zitat aus der Stellenausschreibung:

„The Lichtenberg-Kolleg, the Goettingen Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences, and the Fritz Bauer Institute Frankfurt invite applications for up to 3 Junior Research Fellowships.
For the coming years Martin van Gelderen, director of the Lichtenberg-Kolleg, and Raphael Gross, director of the Fritz Bauer Institute, will set up an international and interdisciplinary research team to prepare a new multilingual critical edition of the diaries of Anne Frank and a joint research monograph that will put the diaries in a variety of comparative, literary and historical perspectives and explore readings and receptions. […]

The deadline is 31 January 2014.“

Zum Stellenangebot …

Ausstellung [Münster, bis 05.01.2013]: Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte


Heute wurde im Zunftsaal des Hauses der Niederlande in Münster die Ausstellung Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte eröffnet. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Haus Amsterdam und dem Anne Frank Zentrum Berlin durchgeführt wird, ist noch bis zum 05.01.2014 zu sehen.

Mehr Informationen …

Veröffentlicht in Geschichte, Landeskunde, Niederlandistik. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Vortrag [Münster, 13.11.2013]: David Barnouw – Erinnerungskultur und Anne Frank


Am Mittwoch, dem 13.11.2013 findet um 19:00 Uhr in der Bibliothek im Haus der Niederlande in Münster ein Vortrag von David Barnouw (NIOD, Amsterdam) zum Thema Erinnerungskultur und Anne Frank statt. Dieser Vortrag läutet eine umfangreiche Anne-Frank-Veranstaltungsreihe des Zentrums für Niederlande-Studien ein, die bis zum März 2014 andauern wird.

 

Anne Frank-Denkmal in Amsterdam

Anne Frank-Denkmal in Amsterdam

Bildnachweis: ​English-speaking Wikipedia user sdalu [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Das Tagebuch der Anne Frank als App


Das Tagebuch der Anne Frank erscheint als spannende multimediale App. Die Anwendung für Mobilgeräte wurde anlässlich des Holocaust-Gedenktages veröffentlicht und enthält neben dem Tagebuchtext auch weiteres Material wie Briefe, Video- und Audiobeiträge, Bilder und Karten.

Hier können Sie sich einen Einblick verschaffen.

Veröffentlicht in Geschichte, Vermischtes. Schlagwörter: , . 1 Comment »

Linktipp: Het Amsterdam van Anne Frank


Die Anne Frank Stichting präsentiert die neue Website Het Amsterdam van Anne Frank.

„Het Amsterdam van Anne Frank laat via bijzonder beeldmateriaal en deels niet eerder op internet gepubliceerde verhalen het gezicht zien van de stad waarin de familie Frank woonde.“ (Zitat Anne Frank Stichting)

Mehr Informationen …

Veröffentlicht in Geschichte, Onlinequellen. Schlagwörter: . Leave a Comment »
%d Bloggern gefällt das: