Gouden Ganzenveer 2018 für Antjie Krog


Die südafrikanische Dichterin Antjie Krog erhält 2018 die Gouden Ganzenveer. Der Preis wird an Personen oder Institutionen verliehen, die sich im niederländischen Sprachgebiet um das geschriebene und gedruckte Wort verdient gemacht haben.

Die Preisübergabe findet am 19. April in Amsterdam statt.

Mehr Informationen: Pressebericht – Gouden Ganzenveerlaureaat 2018: Antjie Krog.

Antjie Krog

Bildnachweis: Karina Turok

Marjolijn van Heemstra erhält BNG Bank Literatuurprijs


Marjolijn van Heemstra hat für ihren Roman En we noemen hem (Das Mag, 2017) den mit 15.000 EUR dotierten Literaturpreis der BNG Bank erhalten.

Mit diesem Preis wird das literarische Schaffen „junger Talente“ gewürdigt. Er geht jährlich an niederländischsprachige Autor(inn)en, die nicht älter als 40 Jahre sind.

Mehr Informationen auf Tzum literaire weblog

Mehr Informationen auf nrc.nl

Mehr Informationen auf volkskrant.nl

Van Heemstras Roman En we noemen hem ist im Bestand des FID Benelux und kann direkt vor Ort oder per Fernleihe entliehen werden.

Marjolijn van Heemstra (TEDxRotterdam 2011)

Bildnachweis: TEDxRotterdam (CC BY-NC-ND 2.0, via flickr

Murat Isik gewinnt NRC Boekenwedstrijd


Der niederländische Schriftsteller Murat Isik hat für seinen Roman Wees onzichtbaar den NRC Boekenwedstrijd 2017 gewonnen. Bei der Publikumswahl des besten niederländischsprachigen Buches des Jahres setzte er sich gegen 24 Konkurrenten durch.

Im Vorjahr war der Preis an Lize Spit für ihren Debutroman Het smelt gegangen. Den ersten NRC Boekenwedstrijd hatte Annelies Verbeke 2015 mit ihrem Roman Dertig dagen gewonnen.

Mehr Informationen …

Alle genannten Titel sind im Bestand des FID Benelux und können direkt vor Ort oder per Fernleihe entliehen werden.

Murat Isik (2014)

Bildnachweis: By Arild Vågen (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons 

Veröffentlicht in Auszeichnungen. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

P.C. Hooft-prijs 2018 für Nachoem M. Wijnberg


Heute wurde bekannt, dass Nachoem M. Wijnberg (1961) für sein lyrisches Gesamtwerk mit dem P.C. Hooft-prijs 2018 ausgezeichnet werden wird. Der P.C. Hooft-prijs gehört zu den bedeutendsten Literaturpreisen der Niederlande.

Mehr Informationen auf literatuurplein.nl…

Mehr Informationen auf nrc.nl…

Mehr Informationen auf volkskrant.nl…

Prix du livre européen 2017 für David Van Reybrouck


Der Prix du livre européen 2017 geht an den belgischen Autoren David Van Reybrouck für Zink. Der Preis wird ihm heute Abend im Europäischen Parlament in Brüssel überreicht. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören u. a. Tony Judt, Roberto Saviano, Luuk van Middelaar und Robert Menasse.

Mehr Informationen …

Cover der deutschsprachigen Übersetzung von „David Van Reybrouck: Zink“

Bildnachweis: Coverabbildung mit freundlicher Genehmigung des Suhrkamp Verlags

Geert Mak erhält Oeuvreprijs des Prins Bernard Cultuurfonds 2017


Der niederländische Schriftsteller und Journalist Geert Mak hat den Oeuvreprijs des Prins Bernard Cultuurfonds 2017 gewonnen. Im Muziekgebouw aan ’t IJ in Amsterdam erhielt er am 27. November die Auszeichnung aus den Händen von Königin Máxima. Der Oeuvreprijs ist mit 150.000 Euro dotiert, bestehend aus 75.000 Euro für den Gewinner und 75.000 Euro als Startkapital für einen Kulturfonds. Der Geert Mak Fonds möchte Historiker und Autoren von u.a. Biografien bei ihrer Forschungsarbeit unterstützen. Hierzu Geert Mak: „Met een bijdrage uit mijn fonds kunnen auteurs onderzoek doen, de archieven in duiken, om uit te zoeken wat er ooit echt gebeurd is.“

Mehr Informationen …

Geert Mak (2012)

Bildnachweis: Gerard Stolk (CC BY-NC 2.0, via flickr

NS Publieksprijs 2017 für Michel van Egmond


Michel van Egmond erhält für De wereld volgens Gijp (Voetbal Inside/Overamstel)ein Porträt des ehemaligen Profifußballers René van der Gijp – den diesjährigen NS Publieksprijs. Mit 27 Prozent der Stimmen gewinnt Van Egmond nach 2013 und 2014 bereits zum dritten Mal diesen mit 7.500 Euro dotierten Preis.

Die anderen Nominierten waren De levens van Jan Six von Geert Mak (Atlas Contact), Mijn verhaal von Johan Cruijff (Nieuw Amsterdam), Judas von Astrid Holleeder (Lebowski/Overamstel), Huidpijn von Saskia Noort (Ambo|Anthos) und Thomas Dekker von Thijs Zonneveld (Voetbal Inside/Overamstel).

Mehr Informationen bei der Stichting Collectieve Propaganda van het Nederlandse Boek.

%d Bloggern gefällt das: