Nachlass Jan Wolkers nach Leiden?


Heute vor zehn Jahren verstarb der niederländische Schriftsteller und Künstler Jan Wolkers (1925-2007) in seinem Haus auf Texel. Wie die Universitaire Bibliotheken Leiden und das Museum De Lakenhal bekannt geben, haben sie großes Interesse daran, seinen literarischen und künstlerischen Nachlass zu erwerben. Innerhalb eines Jahres soll nun die Finanzierung sichergestellt werden, damit der Nachlass des Schöpfers von Terug naar Oegstgeest (1965) und Turks fruit (1969) in Zukunft der Forschung zur Verfügung steht.

Hier finden Sie den Bericht.

Jan Wolkers (1982)

Bildnachweis: By Bogaerts, Rob / Anefo [CC BY-SA 3.0 nl], via Wikimedia Commons

Week van het Nederlands: E-Book „Vlaamderlands“


Anlässlich der alljährlich von der Taalunie organisierten Week van het Nederlands ist die kostenfreie E-Publikation Vlaamderlands – Vlaams & Hollands: latrelatie of nieuw samengesteld gezin? (PDF) von Schrijf.be erschienen. Die Aufsatzsammlung thematisiert Unterschiede und Gemeinsamkeiten der niederländischen Sprache in den Niederlanden und Flandern sowie deren z.T. gespanntes Verhältnis.

Zitat aus der Einleitung:
„Het Nederlands van Nederland en dat van Vlaanderen hebben een haat-liefde-verhouding. Maar is dat een symptoom van een lat-relatie die op springen staat, of van een nieuw samengesteld gezin dat de plooien nog moet gladstrijken? Vijftien ervaringsdeskundigen uit de Lage Landen geven u stof tot nadenken.“
Bildnachweis: By Tina Franklin via flickr. CC BY-SA 2.0

Gouden Griffel für Koos Meinderts


Der Gouden Griffel, der Preis für das schönste ursprünglich niederländischsprachige Kinderbuch, geht in diesem Jahr an Koos Meinderts. Das prämierte Buch hat den Titel Naar het noorden und spielt zur Zeit des Hongerwinters 1944/1945. Meinderts erhielt den Preis im Rahmen der Eröffnung der 63. Kinderboekenweek.

Mehr Informationen …

Deutsche Uraufführung [Münster, 30.09.2017]: Stefan Hertmans – Antigone in Molenbeek


Am 30. September findet in Münster die deutsche Uraufführung der „Antigone in Molenbeek“ statt. Vor der szenischen Lesung wird der belgische Autor Stefan Hertmans persönlich in sein neues Werk einführen.

Diese Veranstaltung wird präsentiert vom Kulturamt der Stadt Münster und dem Literaturverein Münster e.V.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Chirurgischen Klinik (UKM) an der Waldeyerstraße 1 in 48149 Münster (vor Ort ausgeschildert). Beginn ist um 18 Uhr.

Darüber hinaus wird Stefan Hertmans am 1. Oktober um 11 Uhr aus seinem Buch „Die Fremde“ vorlesen. Veranstaltungsort hierbei ist der Theatertreff in der Neubrückenstraße 63 in 48143 Münster.

Mehr Informationen, auch zum Kartenerwerb, finden Sie in diesem Link.

Stefan Hertmans

Bildnachweis: By Michiel Hendryckx (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Neue Website: Flanders Literature


Der Vlaams Fonds voor de Letteren (VFL) präsentiert eine neue Website, deren Augenmerk darauf gerichtet ist, die flämische Literatur im Ausland zu promoten: Flanders Literature.

Zitat aus der Eigenbeschreibung:

„Flanders Literature opens a window on the dynamic and diverse literary landscape in the northern part of Belgium. It puts translators from Dutch in the spotlight and highlights the works of Flemish authors and illustrators abroad. Flanders Literature supports the publication of translations and literary tours abroad by means of grants, that can be applied for by foreign publishers and festival organisers.“

Die englischsprachige Webpräsenz, deren primäres Zielpublikum Verlage und Organisatoren von Literaturveranstaltungen sind,  kann u.a. nach (Sub-)Genre, Autor, Titel, übersetzten Ausgaben und Übersetzer/innen durchsucht werden. Darüber hinaus gibt es aktuelle Nachrichten sowie Informationen zu Fördermitteln.

 

Bildnachweis: © Flanders Literature

Open Access: Hendrikje Ziemann – The processing and comprehension of pronominal elements in Dutch as a second language


Folgende Dissertation ist seit kurzem als Volltextausgabe über /oops/, den Online-Publikations-Server der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg abrufbar:

Ziemann, Hendrikje (2016): The processing and comprehension of pronominal elements in Dutch as a second language.

Zitat aus dem Abstract:

„Dieses Forschungsprojekt untersuchte die Verarbeitung von Reflexiv- und Personalpronomen bei Muttersprachlern des Deutschen in ihrer Zweitsprache Niederländisch. Die eingesetzten Methoden sind Reaktionszeiten und Eyetracking.“

Hier geht es zum Volltext.

 

Veranstaltungen Flandern & die Niederlande 2017-2018


„Dies ist, was wir teilen“ – unter diesem Motto startete die niederländisch-flämische Zusammenarbeit anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2016. Nach dem Gastland-Auftritt „Flandern & die Niederlande“ soll es auch 2017-2018 eine Vielzahl von Veranstaltungen mit niederländischen und flämischen Autorinnen und Autoren in ganz Deutschland geben.

Den Auftakt bildet das Internationale Literaturfestival Berlin. Im Rahmen des Festivals spricht z.B. am kommenden Sonntag, 09.09.2017, Geert Mak zum Thema Das Recht des Stärkeren. Wer wahrt das Recht? Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr im Haus der Berliner Festspiele.

Mehr Informationen …

 

Bildnachweis: Impression Gastland Frankfurter Buchmesse 2016. Foto: Katarina Ivanisevic

%d Bloggern gefällt das: