Stellenangebote [Utrecht, Deadline 07.06.2016]: 2 PhD candidates „The Dynamics of Inclusive Finance in the Netherlands, 1750-1970“ (2,0 FTE)


Am Department of History and Art History der Universiteit Utrecht sind im Rahmen des Forschungsprojekts “The Dynamics of Inclusive Finance in the Netherlands, 1750-1970″ ab 1. August 2016 oder später zwei Doktorandenstellen zu vergeben.

Bewerbungen können noch bis zum 07.06. 2016 eingereicht werden.

Zur Stellenausschreibung im Stellenanzeiger der Universiteit Utrecht.

Veröffentlicht in Geschichte, Stellenmarkt. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Rezension: Susanne Friedrich u.a. (Hrsg.) – Transformations of Knowledge in Dutch Expansion


Karel Davids hat in sehepunkte. Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaft 16 (2016), Nr. 4 [15.04.2016] folgende Publikation rezensiert:

Friedrich, Susanne; Brendecke, Arndt; Ehrenpreis, Stefan (Hrsg.): Transformations of Knowledge in Dutch Expansion, Berlin: de Gruyter 2015. ISBN 978-3-11-037096-6.

Zur Rezension auf sehepunkte

Rezension: Eva-Maria Roelevink: Organisierte Intransparenz. Das Kohlensyndikat und der niederländische Markt 1915–1932


Alexander Donges, Universität Mannheim, hat auf H-Soz-Kult vom 21.04.2016 folgenden Titel rezensiert:

Roelevink, Eva-Maria: Organisierte Intransparenz. Das Kohlensyndikat und der niederländische Markt 1915–1932, München: C.H. Beck Verlag, 2015, 407 S., ISBN: 978-3-406-68363-3.

Hier geht es zur Rezension.

Neuer Webauftritt: Contemporanea


Die Belgische Vereniging voor Nieuwste Geschiedenis (BVNG) / Association Belge d’Histoire Contemporaine (ABHC) hat einen neue Website und einen neuen Namen für ihre Zeitschrift Mededelingenblatt / Bulletin. Das erste Heft 2016 von Contemporanea ist soeben erschienen.

Veröffentlicht in Geschichte, Onlinequellen. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Drei Millionen neue Zeitungsseiten in Delpher


Delpher, die niederländische Website für digitalisierte Bücher, Zeitungen und Zeitschriften meldet einen Neuzugang von drei Millionen (!) Zeitungsseiten. Darunter befindet sich das Algemeen Handelsblad, das nun vollständig von 1828 bis 1970 verfügbar ist. Der Nachfolger, NRC Handelsblad, liegt von 1970 bis 1995 in digitalisierter Form in Delpher vor.

Darüber hinaus wurden u.a. neue Regionalzeitungen sowie 450 als „overgangsbladen“ bezeichnete Zeitungen aus den Jahren 1945-47 aufgenommen.

Mehr Informationen …

 

Amsterdams Dagblad vom 19. Juli 1945

Amsterdams Dagblad vom 19. Juli 1945

Ein weiterführender Tipp: Wer aktuelle Zeitungen bzw. Zeitschriften aus den Niederlanden oder Belgien benötigt, sollte prüfen, ob eine Bibliothek in der Nähe eine Lizenz für die Datenbank Nexis hat. Nexis bietet einen sowohl tagesaktuellen als auch retrospektiven Zugriff auf die niederländische und belgische Presse der letzten Jahre.  Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Datenbank sowie eine Liste aller Einrichtungen in Deutschland, die über eine Lizenz verfügen.

Bildnachweis: Koninklijke Bibliotheek, Den Haag

Konferenz [29.4.2016, Brüssel]: Dag van de nieuwste geschiedenis


Die Belgische Vereniging voor Nieuwste Geschiedenis veranstaltet am 29.4.2016 an der Université Libre de Bruxelles die Konferenz „Dag van de nieuwste geschiedenis 2016:  De Belgische historici in de internationale wandelgangen“.

Mehr zum Programm und zur Anmeldung erfahren Sie hier.

Rezension: Jenny Pleinen – Die Migrationsregime Belgiens und der Bundesrepublik


Rezensiert von Oliver Trede für das Archiv für Sozialgeschichte [31.3.2016].

Veröffentlicht in Geschichte, Rezensionen. Schlagwörter: . Leave a Comment »
%d Bloggern gefällt das: