Lesungen [Münster u.a., 20.-23.04.2015]: Herman Koch – Sehr geehrter Herr M.


Der niederländische Autor Herman Koch liest am 22. April 2015 um 20:00 Uhr in der Stadtbücherei Münster aus seinem Roman Sehr geehrter Herr M. Die Lesung wird vom Literaturverein Münster e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Niederländische Philologie der WWU Münster veranstaltet.

Am 20.04. ist der Autor außerdem zu Gast an der Volkshochschule Hamm, am 21.04. im Blue Note in Osnabrück und am 23.04. im Literaturhaus Hamburg.

Mehr Informationen zur Veranstaltung in Münster | Mehr Informationen zu den übrigen Lesungen

Neu im Web: Der Kreislauf der Wirtschaft. Internationaler Handel und nationale Produktion im 17. Jahrhundert aus holländischer Perspektive


Im Themenportal Europäische Geschichte bei Clio Online wurde kürzlich folgender neuer Essay veröffentlicht:

Nipperdey, Justus: Der Kreislauf der Wirtschaft. Internationaler Handel und nationale Produktion im 17. Jahrhundert aus holländischer Perspektive

und als zugehörige Quelle: Interesse Von Holland (1665) von Pieter De la Court.

Infoveranstaltung Masterstudiengang Interdisziplinäre Niederlandistik [Münster, 18.05.2015]


Am 18.05.2015 bietet das Institut für Niederländische Philologie der WWU Münster eine Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang Interdisziplinäre Niederlandistik an. Der neue Masterstudiengang startet offiziell zum Wintersemester 2015/16.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in Raum 1.05 im Haus der Niederlande.

Interviews zum Thema Geert Wilders und Pegida


Der Saarländische Rundfunk hat Dr. Markus Wilp, Politikwissenschaftler am Zentrum für Niederlande-Studien in Münster, im Zusammenhang mit dem Pegida-Auftritt von Geert Wilders am 13.04.2015 in Dresden zum Thema “Geert Wilders, die Niederlande und die Integration” interviewt.

Hier geht`s zum Audio-Beitrag in der SR Mediathek …

André Krause, ebenfalls Forscher am Zentrum für Niederlande-Studien, kommentiert den Wilders-Auftritt in einem Interview mit dem MDR Sachsen: Geert Wilders – wen hat Pegida da eingeladen?

Rezension: Christine Gundermann – Die versöhnten Bürger. Der Zweite Weltkrieg in deutsch-niederländischen Begegnungen 1945–2000


Hein Hoebink hat heute in H-Soz-Kult eine Rezension zu Christine Gundermann: Die versöhnten Bürger. Der Zweite Weltkrieg in deutsch-niederländischen Begegnungen 1945–2000 (Münster: Waxmann. 2014) verfasst.

Hier geht es zur Buchbesprechung …

 

Tagungsbericht: Growing Up in 20th Century European Borderlands / Kindheit in europäischen Grenzregionen im 20. Jahrhundert


Am 15. und 16. Januar 2015 fand in Wien eine Konferenz mit dem Titel „Growing Up in 20th Century European Borderlands / Kindheit in europäischen Grenzregionen im 20. Jahrhundert“ statt. Im Rahmen der Tagung wurde auch die belgische Grenzregion um Eupen-Malmedy thematisiert.

Mehr zur Tagung bei H-Soz-Kult.

Veröffentlicht in Geschichte, Tagungen. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Doktoranden- und Habilitanden-Kolloquium der deutschsprachigen Niederlandistik [Deadline: 15.04.2015]


Am 6. und 7. Oktober 2015 findet an der Universität zu Köln das nächste Doktoranden- und Habilitanden-Kolloquium (DoHa) der deutschsprachigen Niederlandistik statt. Wer seine/ihre aktuellen Forschungsergebnisse vorstellen möchte, kann noch bis zum 15.04.2015 einen Beitrag anmelden.

Mehr Informationen und Anmeldung …

 

%d Bloggern gefällt das: