Veranstaltungstipp [Mannheim, 22.03.2015]: Toneelgroep Oostpool – Baal


Folgende Nachricht erreichte uns aus dem Nationaltheater Mannheim:

Am Nationaltheater Mannheim wird am 22. März 2015 um 17:00 Uhr im Rahmen des 2. Bürgerbühnenfestivals die niederländische Toneelgroep Oostpool mit ihrer Produktion Baal  zu Gast sein. Bertold Brechts Frühwerk wird hier von 31 Jugendlichen mit verschwenderischer Energie und verletzlichen Momenten auf die Bühne gebracht.

Einen Vorgeschmack auf das Stück gibt ein Trailer der Theatergruppe auf YouTube:

Forschungsstipendium [Deadline 15.03.2015]: Johan Huizinga Fund Fellowship – Rijksmuseum Amsterdam


Im Rahmen des ‘Rijksmuseum Research Fellowship Programme’ gibt es nunmehr auch das 6-monatige ‘Johan Huizinga Fund Fellowship’, welches es Historikern/ Historikerinnen ermöglicht, ihre Forschung an Objekten der Sammlung des Rijksmuseum in Amsterdam auszurichten:

“The Johan Huizinga Fund offers outstanding postgraduate candidates the opportunity to conduct historical research into objects in the Rijksmuseum collection. Candidates are invited to submit a research proposal that draws on these objects as subject material and as sources of information. The Johan Huizinga Fund Fellowship is awarded annually and comprises a grant of €16,500 (before tax) for a six-month period during which the candidate is expected to conclude the research and produce a manuscript of approximately 15,000 words in length. Manuscripts found to be of suitable quality will appear as part of the newly launched publication series Rijksmuseum Studies in History.” (Zitat von der Website Rijksmuseum Research Fellowship Programme)

Bewerbungsschluss für dieses Forschungsstipendium ist der 15.03.2015. Mehr Informationen …

Tagung [Münster, 06.03.2015]: Van de buren leren/Vom Nachbarn lernen. Organisations-Kommunikation im Krankenhaus. Die Niederlande und Deutschland im Vergleich


Am Freitag, 06. März 2015, findet in der Bibliothek im Haus der Niederlande in Münster die Tagung Van de buren leren/Vom Nachbarn lernen. Organisations-Kommunikation im Krankenhaus. Die Niederlande und Deutschland im Vergleich statt.

Die Tagung richtet sich nicht nur an die interessierte Öffentlichkeit, sondern vor allem an das Fachpublikum aus der Gesundheitsbranche beiderseits der Grenze, insbesondere an die Führungsebene und Kommunikationsverantwortlichen in deutschen und niederländischen Krankenhäusern.

Mehr Informationen …

operation-540593_640

Bildnachweis: CC0 Public Domain / by pixabay

Ausstellung [Münster, 31.3. – 3.5.2015]: Louis Raemaekers – Mit Stift und Feder als Waffe


Das Haus der Niederlande in Münster zeigt ab 31.3.2015 eine Ausstellung über den niederländischen politischen Zeichner Louis Raemaekers (1869 – 1956) , mit einem Schwerpunkt auf seinen Kriegszeichnungen.

Mehr lesen ….

Veröffentlicht in Geschichte, Veranstaltungstipps. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Call for Papers [Deadline 19.03.2015]: ‘A War of No Common Description’: An International Conference on The Transnational Reception of Waterloo in the 19th Century [Brüssel, 18.-19.06.2015]


Anlässlich des 200. Jahrestages der Schlacht von Waterloo organisiert das Centre for Reception Studies der KU Leuven vom 18.-19.06.2015 eine Konferenz zur transnationalen Rezeption der legendären Schlacht im 19. Jahrhundert: ‘A War of No Common Description’: An International Conference on The Transnational Reception of Waterloo in the 19th. Das Konferenzkomitee bittet um Beitragsvorschläge. Zitat aus dem Call for Papers:

“Within an interdisciplinary framework of literary criticism and historiography, reception and cultural memory studies, we welcome papers that discuss the reception of Waterloo in literature, periodicals, graphic arts, historiography, monuments and other media. Primary focus will be on the United Kingdom, France, the German Confederation/Empire and the Low Countries, but consideration of other regions is by all means encouraged.”

Beitragsvorschläge können noch bis zum 19.03.2015 eingereicht werden. Zum Call for Papers …

Call for Papers [Deadline 1.4.2015]: Beyond Flanders Fields [4.-5.6.2016, London]


Am 4.-5. Juni 2016 findet an der Queen Mary University of London eine Konferenz mit dem Titel Beyond Flanders Fields:
The Great War in Belgium, the Netherlands and Luxemburg statt. Key Note Speakers werden Professor Keith Jeffery (Queen’s University, Belfast), Professor Sophie De Schaepdrijver (Pennsylvania State University) und Professor Hubert van Tuyll (Georgia Regents University) sein.

Bis zum 1.4.2015 können noch Vortragsvorschläge zu folgenden Themen eingereicht werden:

– Cultural history, cultural transfers
– Gender issues
– Historiography
– Humanitarian aspects
– Identity and transnational history
– Legacy
– Linguistic issues
– Memorialization and remembrance
– Poetry and fiction
– Political history
– Propaganda
– Representation and imagology
– Social history
Alle Details erfahren Sie auf der Webseite der Konferenz.

Veröffentlicht in Geschichte, Tagungen. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Call for Applications [Deadline 01.05.2015]: Summer School: Things that Matter II: Johan Huizinga: Cultural History and Material Culture [Groningen, 21.-26.06.2015]


Vom 21.-26.06.2015 findet an der Universität Groningen die für PhD- und Master-Studenten ausgerichtete, internationale Sommerakademie Things that Matter II: Johan Huizinga: Cultural History and Material Culture statt:

“2015 will see the 70th anniversary of Johan Huizinga’s death and the 20th anniversary of the founding of the Huizinga Institute. In order to mark these anniversaries, the Huizinga Institute will hold its annual Summer School, for the first time, in Groningen. The event will be dedicated to Huizinga’s writings and it will also reflect on the relevance of his intellectual legacy in the contemporary academic word. Accordingly, the Summer School will encourage participants to enter into a ‘dialogue’ with Huizinga’s thought by embarking on a close reading of his work and by considering how his thoughts have resonated with new developments in the field. (…)” (Zitat aus dem Call for Applications der Univerität Groningen)

Bewerbungsschluss ist der 01.05.2015. Mehr Informationen …

 

%d Bloggern gefällt das: