Vortrag [Münster, 27.09.2018]: Britta Bendieck – Armando, ein Künstler auf der Grenze

Britta Bendieck (Universiteit van Amsterdam) hält am 27. September 2018 um 17 Uhr einen Vortrag mit dem Titel Armando – ein Künstler auf der Grenze.

Der Vortrag findet in der Bibliothek im Haus der Niederlande statt (Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster).

Aus dem Ankündigungstext:

„Hätte man dem niederländischen Maler, Schriftsteller und Journalisten Armando (1929 – 2018) in den 1970er-Jahren das Angebot gemacht, als Botschafter zwischen den Kulturen den deutsch-niederländischen Versöhnungsprozess zu unterstützen, hätte er dies sicherlich zurückgewiesen. Anhand ausgewählter Beispiele aus seinem Oeuvre wird im Vortrag gezeigt, wie seine Erfahrungen und Beobachtungen, die er als Kind während der nationalsozialistischen Besatzungszeit sowie als Kunstschaffender im geteilten Berlin der 1980er-Jahre machte, zum Auslöser und zugleich Motor seines künstlerischen Schaffens wurden. Armando avancierte unbeabsichtigt zu einer wichtigen Figur im deutsch-niederländischen Kulturtransfer der Nachkriegsjahrzehnte. Durch Konfrontation, ein fortlaufendes Abstecken und Überschreiten von Grenzen, gelang es dem Künstler bis heute, immer wieder beim Rezipienten eine Auseinandersetzung mit den eigenen Wahrnehmungs- und Erinnerungsmustern zu provozieren.

Der Vortrag bietet zugleich eine Einführung in die Ausstellung „Armando – Grenzgänger“, die eine Auswahl aus Armandos Bild- und Wortkunst vor dem Hintergrund des aktuellen Themas ‚Grenze‘ mit Blick auf das zerrissene und gespaltene Europa zeigt.“

Die Ausstellung „Armando – Grenzgänger“ können Sie bereits ab Mittwoch, den 26. September bis Sonntag, den 28. Oktober 2018 besuchen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Ausstellung „Armando – Grenzgänger“.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Vortrag „Armando – ein Künstler auf der Grenze“.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass zeitgleich zum Vortrag der diesjährige Historikertag mit dem Partnerland Niederlande in Münster stattfindet. Der Besuch von Ausstellung und Vortrag ist auch ohne Anmeldung beim Historikertag möglich.

Bildnachweis: © Armando/Zentrum für Niederlande-Studien