„Het geluk van Limburg“ von Marcia Luyten mit Brusseprijs 2016 ausgezeichnet


Der diesjährige Brusseprijs für das beste niederländischsprachige journalistische Buch geht an die niederländische Autorin Marcia Luyten. Sie erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für „Het geluk van Limburg“ (De Bezige Bij, 2015).

Hierin beschreibt Marcia Luyten den Aufstieg und Fall der limburgischen Steinkohleindustrie, das Leben in den Zechenkolonien und die persönliche Geschichte von Jack Vinders. Selbst in eine Bergarbeiterfamilie hineingeboren, wurde er nicht etwa Kumpel, sondern Sänger und Kabaretist.

Der Preis ist benannt nach dem Journalisten M.J. (Rie) Brusse (1873-1941), der über Jahrzehnte hinweg täglich Reportagen u.a. für den Nieuwe Rotterdamsche Courant geschrieben hat.

Mehr Informationen …

 

Bildnachweis: Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed [CC BY-SA 3.0 nl (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/nl/deed.en)], via Wikimedia Commons

Kerkrade, Schacht Nulland

Bildnachweis: Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed [CC BY-SA 3.0 nl (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/nl/deed.en) ], via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: