Wir stellen vor: Die Website „Getuigen Verhalen“


Die Zahl der Personen, die den Zweiten Weltkrieg mitgemacht haben, wird auch in den Niederlanden zwangsläufig immer kleiner. Um die Erlebnisse und Eindrücke dieser Zeitzeugen dauerhaft festzuhalten, hat die niederländische Regierung im Rahmen des Programmes Erfgoed van de Oorlog ein umfangreiches Oral-History-Projekt ins Leben gerufen.

Im Kontext dieses Projektes wurde mit Kriegszeugen eine große Anzahl von Interviews zu verschiedenen Themen, wie etwa Alltagsleben, Evakuation, Niederländisch-Indien, Verfolgung u.v.a.m., geführt. Diese Interviews stehen auf der zugehörigen Website Getuigen Verhalen in der Regel als Videos zur Verfügung, die mit einer kurzen schriftlichen Einleitung versehen sind. Ein Teil der Interviews ist darüber hinaus nach Stichwörtern durchsuchbar, wobei die Durchsuchbarkeit davon abhängig ist, ob bei dem jeweiligen Zeitzeugengespräch eine vollständige Transkription durchgeführt wurde.

Das neueste Teilprojekt, Reis van de Razzia , entstand anlässlich des 70-jährigen Gedenkens an die Razzia von Rotterdam im November 1944.

Getuigen Verhalen wurde in Zusammenarbeit zwischen dem NIOD Instituut voor Oorlogs-, Holocaust- en Genocidestudies und Data Archiving and Networked Services (DANS) entwickelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: