Programm des CNL im November: Lesungen, Vorträge und Ausstellung


Das Centre national de la littérature (CNL) in Mersch hat für den November ein interessantes Programm aufgestellt. So liest am 5.11. der Luxemburger Autor Roland Harsch aus seinem neuen Roman „Rasch(t) Auer“, und am 11.11. stellt Georges Hausemer den von ihm ins Luxemburgische übersetzten Roman Paradiese, Übersee der Georg-Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe vor („Vu Wëlwerwolz op Kalkutta“). Am 7.11. findet eine Journée littéraire zum Thema „Le roman policier de la fin du XXème siècle à nos jours“ statt, und am 25.11. hält Rob Zeimet anlässlich des Erscheinens von Peter Fabers Erzählungen in der Lëtzebuerger Bibliothéik einen Vortrag mit dem Titel „Geschichten eines Menschen, der sich Moltonaso nannte“ über den Autor. Außerdem wird am 20.11. die Ausstellung „Luxemburg und der Erste Weltkrieg – Literaturgeschichte(n)“ eröffnet, die bis Herbst 2015 läuft und zu der ein Ausstellungskatalog des CNL erschienen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: