Tagungsbericht: 25. Internationales Kolloquium zur Polizeigeschichte (Münster, 03.-05.07.2014)


Unter dem Titel Polizei erzählen – zwischen legitimatorischen Ansprüchen, wissenschaftlichen Reflexionen und medialen Konstruktionen fand vom 03.07.-05.07.2014 in der Villa ten Hompel in Münster das 25. Internationale Kolloquium zur Polizeigeschichte statt.

Beiträge aus dem Beneluxraum waren u.a.:

  • Laurence Petrone (Gent) – Western Europe in crisis. An Anatomy of Extrajudicial Detention (1914-1950) – focus on Belgium May 1940
  • Jos Smeets (Apeldoorn) – Journale der niederländischen Marechaussee

 

Zum Tagungsbericht auf H-Soz-u-Kult …

Veröffentlicht in Geschichte, Tagungen. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: