Niederländische Literatur – Wir stellen vor: die Rezensionsdatenbank LiteRom


Wer Rezensionen niederländischer Literatur benötigt, wird früher oder später auf die Rezensionsdatenbank LiteRom stoßen: LiteRom bietet Rezensionen und Interviews zur niederländischsprachigen Literatur im Volltext mit Recherchemöglichkeiten nach Schriftsteller, Titel, Rezensent oder dem Titel der Rezension.

Um Ihnen einen Eindruck vom Umfang der Datenbank zu verschaffen: Eine kurze Recherche zu den Grote Drie der niederländischen Nachkriegsliteratur fördert aktuell 914 Beiträge über das Werk Harry Mulischs, 1.199 Artikel über Willem Frederik Hermans sowie 1.108 Rezensionen und Interviews zum Werk von Gerard Reve zutage.

Da es sich bei LiteRom um eine kosten- bzw. lizenzpflichtige Datenbank handelt, ist das Angebot leider nicht frei im Netz verfügbar. Lediglich vier Universitätsbibliotheken in Deutschland haben nach unserem Kenntnisstand eine (Campus-)lizenz erworben und zwar die UB der FU Berlin, die USB Köln, die ULB Münster und das BIS Oldenburg.

Für alle Interessierten, die keinen Zugriff auf eine dieser Campuslizenzen haben, hat das SSG Benelux bereits vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek in München ein sogenanntes Pay-per-Use-Angebot eingerichtet, das es Ihnen ermöglicht, die Datenbank für einen Betrag von 5 Euro pro Zeitintervall von 24 Stunden zu nutzen. Einzelpersonen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich für den Pay-per-Use-Zugriff registrieren lassen.

Alle Pay-per-Use-Angebote sind in DBIS, dem in Deutschland gängigen Nachweissystem für wissenschaftliche Datenbanken, das von vielen Hochschulbibliotheken genutzt wird, nachgewiesen. Im Datenbankmodul der ViFa Benelux sind sie zusätzlich durch ein blaues Euro-Symbol gekennzeichnet.

Hier der direkte Link zum Pay-per-Use-Angebot von LiteRom. Bei Fragen und Problemen helfen wir selbstverständlich gerne weiter.

 

Pay per Use

literom2

 

Nachtrag 29.08.2014

Lesen Sie zu LiteRom auch den Beitrag von Liselotte Hammond, Christine Hermann und Susan Mahmody auf der Website der Internationale Vereniging voor Neerlandistiek: Cultuur en literatuur op ’t web: kroniek 6 – LiteRom  

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: