KNAW: Eigenplagiat ist kein Plagiat!


Die Mehrfachverwertung eigener wissenschaftlicher Texte ist kein Eigenplagiat. Dies hat zumindest eine Kommission der Niederländischen Königlichen Akademie der Wissenschaften (Koninklijke Nederlandse Academie voor Wetenschappen – KNAW) festgestellt, die anlässlich der Anschuldigungen gegen den VU-Professor Peter Nijkamp ins Leben gerufen wurde.

Den Begriff „Plagiat“ betrachtet die KNAW als die unrechtmäßige Aneignung des geistigen Eigentums einer anderen Person ohne Nennung des ursprünglichen Autors. Nach dieser Definition ist ein Eigenplagiat unmöglich, da man sich das eigene intellektuelle Eigentum nicht unrechtmäßig aneignen kann. Statt von „zelfplagiaat“ sei hier die Rede von „hergebruik van eigen materiaal“, also von Wiederverwendung eigenen Materials. Diese sei in bestimmten Fällen mittels einer Quellenangabe zu kennzeichnen, in anderen Fällen sei dies jedoch nicht unbedingt erforderlich.

Genaueres zu den neu aufgestellten Regeln guter wissenschaftlicher Praxis ist in der aktuellen KNAW-Publikation Correct Citeren. Briefadvies KNAW (PDF-Datei) nachzulesen, die im April 2014 veröffentlicht wurde.

Mehr zum Thema Eigenplagiat auf den Seiten der KNAW…

Lesen Sie zu diesem Thema auch: Akademisches Recycling: Darf ich bei mir selbst abschreiben? im Unispiegel vom 10.01.2013.

Das Trippenhuis (KNAW-Gebäude) in Amsterdam

Das Trippenhuis (KNAW-Gebäude) in Amsterdam

Bildnachweis: By Amsterdam Municipal Department for the Preservation and Restoration of Historic Buildings and Sites (bMA), via Wikimedia Commons

Veröffentlicht in Forschung. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: