Tagungsbericht: Neuständische Vergesellschaftung? Handlungsfelder und Erfahrungsräume um 1800 [Frankfurt an der Oder, 06.-08.07.2017]


Auf H-Soz-u-Kult ist ein Tagungsbericht von Sarah Binz über die Konferenz „Neuständische Vergesellschaftung? Handlungsfelder und Erfahrungsräume um 1800“ erschienen, die vom 6. bis 8. Juli 2017 an der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit dem Kleist-Museum in Frankfurt an der Oder stattgefunden hat. Hierin wird auch über folgende Präsentationen mit Benelux-Bezug berichtet:
  • Joris Oddens (Leiden): Citizenship in the Netherlands around 1800 through the example of petitioning

Hier geht es zum Tagungsbericht auf H-Soz-u-Kult.

Tagung [München, 12.-14.10.2017]: Jahrestagung des Arbeitskreises Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte (ANKK)


Batavia in Bavaria. Niederländische und flämische Kunst und Künstler in Süddeutschland, so lautet das Motto der Jahrestagung des Arbeitskreises Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte, die vom 12. bis zum 14. Oktober 2017 am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München stattfinden wird.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Konferenzwebsite.

Hier geht es zum Tagungsprogramm.

Die Anmeldefrist endet am 15. September 2017.

Peter Jacob Horemans (*Antwerpen 1700, † München 1776), Stadtansicht Münchens mit dem La-Rosée-Schlössel im Vordergrund (1749)

Bildnachweis: Peter Jacob Horemans [Public domain], via Wikimedia Commons

Rezension: Beaven, Brad; Bell, Karl; James, Robert (Hrsg.) – Port Towns and Urban Cultures


Christina Reimann hat bei H-Soz-Kult folgenden Titel rezensiert:

Beaven, Brad; Bell, Karl; James, Robert (Hrsg.): Port Towns and Urban Cultures. International Histories of the Waterfront, c.1700–2000. London: Palgrave Macmillan, 2016.

In diesem Sammelband ist auch der Beitrag „Strangers Ashore. Sailor Identity and Social Conflict in Mid-Eighteenth-Century Cape Town“ (Nigel Worden) enthalten, der sich mit sozialen Normen von (desertierten) Seeleuten der VOC in Kapstadt beschäftigt.

Hier geht’s zur Rezension …

ViFa Benelux: Serverausfall vom 11.08. bis 12.08.2016


Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

aufgrund der jährlichen Wartungsarbeiten an der Stromversorgung wird der Server der ViFa Benelux von Freitag, 11.08.2016, 16:00 Uhr bis voraussichtlich Samstag, 12.08.2016, ca. 18:00 Uhr vom Netz genommen. In dieser Zeit stehen Ihnen die Webdienste der ViFa Benelux leider nicht zur Verfügung.

Eventuelle Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen!

Das ViFa Benelux-Blog ist von diesem Ausfall nicht betroffen.

Bildnachweis: CC0 Public Domain / by pixabay

Stellenausschreibung: Universitätsprofessur für Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen


An der Universität Duisburg-Essen ist zum 1. Oktober 2018 eine Universitätsprofessur für Niederlandistik (Bes.-Gr. W 2/W 3) zu besetzen. Eine Bewerbung ist bis zum 27.08.2018 möglich.

Zitat aus der Stellenbeschreibung:

„Der/Die künftige Stelleninhaber/in soll in der Lage sein, die Niederlandistik in der Forschung und in der Lehre in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Faches in größtmöglicher Breite zu vertreten.
In der Forschung wird ein profilierter Schwerpunkt im Bereich der Literatur- und Kulturwissenschaft oder der Linguistik erwartet; erwünscht ist eine Berücksichtigung komparatistischer bzw. kontrastiver Themen mit Bezug zur deutschen Sprache und Literatur. Erwartet wird die Fähigkeit und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit im Bereich des Instituts für Germanistik und mit den übrigen Fächern der Fakultät.
Die Niederlandistik-Professur ist zudem eine der beiden Trägerprofessuren des „Instituts für nieder­rheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung“ (InKuR) der Universität Duisburg-Essen (neben der Professur für die „Landesgeschichte der Rhein-Maas-Region“ des Historischen Instituts). In diesem Rahmen wird eine aktive Mitarbeit an den grenzüberschreitenden Forschungen zur Kultur, Geschichte und Sprache des Rhein-Maas-Raumes erwartet.“

Hier der Link zum Stellenangebot im Online-Stellenmarkt der ZEIT.

Bildnachweis: By Daniel Ullrich from Dorsten, Germany (Essen-PanoramaUploaded by ZH2010) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Tagung [26.-27.10.2017, Paderborn]: Erinnerungsorte in Belgien zwischen lokaler, regionaler und nationaler Sinnstiftung


Am 26. und 27. Oktober 2017 findet am Belgienzentrum der Universität Paderborn die Tagung „Erinnerungsorte in Belgien zwischen lokaler, regionaler und nationaler Sinnstiftung“ statt. Der überwiegende Teil der Vorträge ist in französischer Sprache angekündigt.

Nähere Informationen zur Arbeitstagung finden Sie hier.

 

Bildnachweis: © Belgienzentrum (BELZ)

Tagungsbericht: GIS-based cartography – A change of media or a change of paradigms for Historic Towns Atlases? [Münster, 22.-25.03.2017]


Auf H-Soz-u-Kult ist ein Tagungsbericht von Philipp Schneider über den Workshop „GIS-based cartography – A change of media or a change of paradigms for Historic Towns Atlases?“ erschienen, der vom 22. bis 25. März 2017 am Institut für vergleichende Städtegeschichte in Münster stattgefunden hat. Hierin wird auch über folgende Präsentationen mit Benelux-Bezug berichtet:
  • Bram Vannieuwenhuyze / Jaap Evert Abrahamse / Menne Kosian / Reinout Rutte (Amsterdam) / Marcel Ijsselstijn (Leiden): Historic Towns atlases, urbanization and GIS in the Low Countries

Hier geht es zum Tagungsbericht auf H-Soz-u-Kult.

%d Bloggern gefällt das: