ViFa Benelux-Blog: Problem bei der Anzeige des Archivs


Liebe Leserinnen und Leser,

vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass sich das Auswahlfeld für die chronologische Suche in unserem Archiv momentan quer über die gesamte Website zieht. Wir haben den WordPress-Support deswegen kontaktiert und hoffen auf baldige Abhilfe.

Eventuelle Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen!

Ihre Blog-Redaktion

 

vifa_kurz_rgb_halfNachtrag 27.05.2014:

Das Problem ist erfreulicherweise schon wieder behoben! :-)

Erinnerung: CfP für den Workshop “Geheimfavorit Belgien?” läuft noch bis 14.4.14


Der zweite Workshop des Arbeitskreis Historische Belgienforschung findet am 4./5.7.2014 statt (wir berichteten). Für die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Sondersammelgebiet Benelux an der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln stattfinden wird, ist es noch ein paar Tage möglich, Vortragsvorschläge einzureichen. Die Deadline ist Montag, der 14.4.2014.

Alle notwendigen Informationen finden Sie hier.

ViFa Benelux wegen Wartungsarbeiten vom 21.03.-22.03.2014 offline


Die ViFa Benelux wird ab Freitag, 21.03.2014, 16:00 Uhr kurzzeitig außer Betrieb sein. Momentan ist davon auszugehen, dass die Betriebsunterbrechung bis Samstag, 22.03.2014, andauern wird. Ab dem späten Nachmittag des 21.03.2014 sind wir laut Plan wieder online.  Der Grund für diese Maßnahme sind erforderliche Wartungsarbeiten an der Stromversorgung im Gebäude der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, die technischer Betreiber der ViFa ist.

Eventuelle Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen. Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis!

vifa_kurz_rgb

Call for Papers [Deadline: 14.4.2014]: „Geheimfavorit Belgien?“ – 2. Workshop des Arbeitskreises Historische Belgienforschung


Am 4. und 5. Juli 2014 findet der 2. Workshop des vor zwei Jahren gegründeten Arbeitskreises Historische Belgienforschung statt. Die Konferenz, die in diesem Jahr in der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln tagt, trägt den Titel “Geheimfavorit Belgien?” und wird in Kooperation mit der Virtuellen Fachbibliothek  Benelux realisiert. Das Team der ViFa freut sich auf eine spannende Tagung!

Den Call for Papers finden Sie auf H-Soz-u-Kult [6.2.2014].

Stellenangebot [Köln]: Studentische Hilfskraft für die ViFa Benelux


An der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln wird ab sofort für das Sondersammelgebiet Benelux eine studentische Hilfskraft mit guten IT-Kenntnissen gesucht, die 12 Wochenstunden an der Virtuellen Fachbibliothek mitarbeitet.

Zur Stellenausschreibung geht es hier.

35 neue Datenbanken in der ViFa Benelux!


Wir haben aktuell 35 neue, frei im Internet verfügbare Fachdatenbanken und -portale in das Datenbankverzeichnis der ViFa Benelux eingespielt.

Schauen Sie einfach mal rein: Vielleicht ist ja auch etwas Interessantes für Sie und/oder Ihr Fachgebiet dabei!

vifa_datenbanken

Veröffentlicht in Onlinequellen, SSG/ ViFa Benelux. Schlagwörter: . Leave a Comment »

Arbeitskreis deutsch-niederländische Geschichte: Programm des nächsten Workshops in Amsterdam [26.-27.09.2013]


Das endgültige Programm des fünften Workshops des Arbeitskreises deutsch-niederländische GeschichteWerkgroep Duits-Nederlandse geschiedenis (ADNG/WDNG) steht nun fest und kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

ADNG Konferenz Programm 2013

Die am 26. und 27. September 2013 im Duitsland Instituut Amsterdam stattfindende Veranstaltung hat das Thema Mittler, Verflechtung, Netzwerke – Deutschland und die Niederlande im 20. Jahrhundert.

Die ViFa Benelux wird am 26.09. mit einem Beitrag dabei sein. Wir freuen uns über alle Interessierten, die zu unserer Präsentation kommen, um mehr über die Virtuelle Fachbibliothek und mögliche Formen der aktiven Mitgestaltung zu erfahren.

Es sind noch einige Teilnehmerplätze für die Veranstaltung zu vergeben. Aufgrund der beschränkten Anzahl der Plätze wird jedoch um eine Anmeldung wird gebeten.

Stellenangebot [Münster, Deadline 28.08.2013]: Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bibliothekar/in, B.A. in der Bibliothek im Haus der Niederlande


Voraussichtlich zum 04.11.2013 ist die Stelle einer Diplom-Bibliothekarin/ eines Diplom-Bibliothekars bzw. einer Bibliothekarin, B.A./ eines Bibliothekars, B.A. in der Bibliothek im Haus der Niederlande in Münster zu besetzen. Die Bibliothek im Haus der Niederlande ist die größte Spezialbibliothek zum niederländischen Kulturkreis im deutschsprachigen Raum.

Die Stelle ist zunächst für die Dauer einer Mutterschutzfrist befristet. Eine Elternzeit mit einer Dauer von 24 Monaten wird sich anschließen. Die Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten in der Woche. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9 TV-L. Bewerbungsschluss ist am 28.08.2013.

Das Bibliotheksteam freut sich auf engagierte und motivierte Bewerber/innen!  Weitere Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen Stellenausschreibung.

Die Bibliothek im Haus der Niederlande

Die Bibliothek im Haus der Niederlande

ViFa Benelux: Was ist der Unterschied zwischen den Modulen “Suche” und “Datenbanken”?


Wenn wir in Vorträgen oder Schulungen auf die lange Liste der in der ViFa Benelux-Metasuche (ViFa-Modul Suche) enthaltenen Datenbanken hinweisen, kommt gelegentlich die Frage: “Und was ist dann der Unterschied zum Modul Datenbanken?”. Diese Frage möchten wir hier gerne für alle unsere Nutzerinnen und Nutzer beantworten:

vifa_benelux_metasuche

Das ViFa Benelux-Modul “Suche”

Das Modul Suche (Metasuche) bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl ausgewählter Datenbanken (Kataloge, Bibliographien und Volltextangebote) gleichzeitig mit einer einzigen Suchanfrage zu durchsuchen. Dies spart zum einen Zeit, zum anderen befinden sich unter den Treffern unter Umständen auch nützliche Literaturhinweise aus Informationsquellen, die ansonsten gar nicht bei der Suche berücksichtigt worden wären. Nicht bei allen Suchanfragen empfiehlt es sich, sämtliche Datenbanken in die Recherche einzubeziehen: Wer nicht – wie voreingestellt – alle, sondern nur einige der Datenbanken bei der Suche berücksichtigen möchte, kann diese durch Anhaken auswählen.

Doppelpfeil 2Die gesamte Liste der in der Metasuche enthaltenen Datenbanken lässt sich durch einen Klick auf den nach unten zeigenden Doppelpfeil unterhalb der Überschrift “Datenbanken und Kataloge” aufrufen.
vifa_benelux_iÜber einen Klick auf den “i-Button” kann man sich eine Beschreibung der jeweiligen Datenbank anzeigen lassen.

Da der Aufbau einer Metasuche mit größerem technischen Aufwand verbunden ist, wurden in die Metasuche der ViFa Benelux nur Datenbanken aufgenommen, die von hoher Relevanz für die in der ViFa vertretenen Fächer sind. In manchen Fällen scheiterte eine geplante Aufnahme bedauerlicherweise aus technischen Gründen; ein Beispiel hierfür ist etwa die Bibliografie van de Nederlandse Taal- en Literatuurwetenschap (BNTL).

vifa_benelux_datenbanken

ViFa Benelux-Modul Datenbanken, Ausschnitt aus der Fachsicht
“Geschichte, Archäologie”

Das Modul Datenbanken dahingegen ist nicht – wie einige unserer Ansprechpartner irrtümlicherweise annahmen – die Liste der in die Metasuche integrierten Datenbanken, sondern ein weitaus umfangreicheres, nach Fächern sortiertes Gesamtverzeichnis aller Datenbanken für den Bereich Niederlandistik, Niederlande-, Belgien- und Luxemburgforschung, Frisistik und Afrikaanse Philologie. Dieses momentan gut 200 Datenbanken umfassende Verzeichnis basiert auf dem Datenbank-Infosystem (DBIS), das viele von Ihnen sicherlich aus Ihren lokalen Bibliothekssystemen kennen. Hier sind neben den “TOP-Datenbanken” für die einzelnen Fächer auch Spezialdatenbanken aufgeführt, die nur für einen kleinen Kreis von Nutzerinnen und Nutzern von Interesse sind. Es werden sowohl Datenbanken aufgenommen, die frei im Internet verfügbar sind als auch Datenbanken, für die eine Lizenz zu erwerben ist. Die frei zugänglichen Datenbanken sind grün, die lizenzpflichtigen gelb gekennzeichnet.

Wer Informationsquellen zu einem Spezialthema, besondere Datenbanken wie etwa Wörterbucher, Bilddatenbanken, Fachportale oder auch Zeitungen sucht oder sich ganz einfach einen Überblick über alle vorhanden Fachdatenbanken verschaffen möchte, sollte also auf jeden Fall einen Blick in das Modul Datenbanken werfen. Das Datenbank-Verzeichnis der ViFa Benelux wird stetig aktualisiert und ergänzt. Sollten Sie eine Fachdatenbank vermissen, freuen wir uns über eine kurze Nachricht.

ViFa Benelux: Vom Projekt zum dauerhaften Fachinformationsangebot


Aufmerksamen Beobachterinnen und Beobachtern ist es vielleicht schon aufgefallen: Die Bezeichnung “Beta-Version”, die ein gutes Jahr rechts oben auf der Startseite der ViFa Benelux prangte, ist verschwunden. Und das aus gutem Grund: Das Projekt Virtuelle Fachbibliothek Benelux ist ausgelaufen; die ViFa Benelux ist vom Beta-Status in den Routinebetrieb übergegangen! Am 30.04.2013 traf sich das Team der ViFa Benelux zu einer Abschlussveranstaltung in der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, um dies angemessen zu feiern und die nächsten Ziele für die Zukunft abzustecken.

Das Projekt Virtuelle Fachbibliothek (ViFa) Benelux ist nun zwar abgeschlossen, doch die ViFa Benelux wird Sie selbstverständlich auch weiterhin in gewohnter Form mit Rechercheangeboten und aktuellen Fachinformationen für die Disziplinen Niederlandistik, Niederlande-, Belgien-, Luxemburgforschung, Frisistik und Afrikaanse Philologie versorgen. Das bestehende Angebot wird dabei stetig weiter ausgebaut und optimiert.

Die aktuellsten Ergänzungen auf der Portalwebsite sind die Seiten Service/ FAQ und Login. Auf der Seite “Service/ FAQ” finden Sie neben den FAQ auch Publikationen über die ViFa Benelux, Werbematerial und Anleitungen zum Einbinden der ViFa Benelux-Suche in Ihre eigene Webseite. Mit einem persönlichen ViFa Benelux-Login haben Sie die Möglichkeit, Ihren Suchverlauf, Ihre Suchergebnisse und Merklisten sitzungsübergreifend zu speichern, sodass Sie jederzeit wieder darauf zugreifen können.

Die Metasuche der ViFa wurde darüber hinaus kürzlich um den Fachkatalog Niederländischer Kulturkreis der ULB Münster und Benelux-Doc, den fachlichen Dokumentenserver der ViFa Benelux erweitert.

> www.vifa-benelux.de

Das ViFa Benelux-Team v.l.n.r.: Theresa Lütke (ULB Münster), Ralf Depping (USB Köln), Ilona Riek (ULB Münster, Projektleitung), Tatjana Mrowka und Dr. Peter Kostädt (beide USB Köln),  Foto: Jörn Knost

Das ViFa Benelux-Team v.l.n.r.:
Theresa Lütke (ULB Münster), Ralf Depping (USB Köln),
Ilona Riek (ULB Münster, Projektleitung), Tatjana Mrowka
und Dr. Peter Kostädt (beide USB Köln), Foto: Jörn Knost

%d Bloggern gefällt das: